Unterrichtsprojekt am Fachgymnasium Gesundheit im Fach Pädagogik/Psychologie

Am 02.02.2018 besuchten uns Frau Heutling und Herr Schönen vom Sozialen Dienst der Justiz Dessau-Roßlau. Im Rahmen unseres derzeitigen Themas in Pädagogik/Psychologie „Gewalt und deren Folgen“ gaben sie uns einen Einblick in ihren Berufsalltag.

Frau Heutling gab uns einen allgemeinen Überblick über ihre vielfältigen Einsatzmöglichkeiten in der Opferberatung. Dazu zählen unter anderem die Unterstützung von Menschen, die Opfer von Gewalttaten wurden, Wiedereingliederung in den Alltag und Begleitung zu Gerichtsverfahren. Anhand eines Gedankenexperiments, welches sie mit uns interaktiv bearbeitete, veranschaulichte sie ihren Arbeitsalltag.

Alle die Hilfe benötigen, finden Frau Heutling in der Parkstraße 10 in Dessau-Roßlau.

Den Umgang mit verurteilten Straftätern brachte uns der Bewährungshelfer Herr Schönen nahe. Unter anderem erzählte er uns lebhaft von seiner vorangegangenen Arbeit in der JVA, jedoch zeigte er uns hauptsächlich mit Rollenspielen und vielen Beispielen, Methoden aus seinem Tätigkeitsfeld. In Bezug darauf lud er uns als Besucher seines Antiaggressionstrainings ein.

Abschließend möchten wir uns noch einmal recht herzlich bei beiden bedanken. Wir empfinden solche Veranstaltungen als einen guten Weg, den Unterricht lebendiger zu gestalten, um solche Themen näher zu bringen.

Vielen Dank und liebe Grüße von der

Klasse FGG 15/2